Klagenfurt war im Vorjahr Wachstumskaiser

Stärkstes relatives Wachstum aller österreichischen Verkehrsflughäfen.

Foto: Martin Metzenbauer

Der kleine Klagenfurter Flughafen konnte in den vergangenen Jahren nicht mit vielen Erfolgsgeschichten aufwarten. In den vor kurzem von der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV) publizierten Passagierzahlen des Vorjahres konnte der kleinste heimische Airport aber durchaus hervorstechen: Der Wörthersee-Flughafen verbuchte nämlich das österreichweit stärkste relative Wachstum . Insgesamt 216.905 Passagiere wurden 2017 am Kärnten Airport abgefertigt - ein beachtliches Plus von 12 Prozent. Von den Hoch-Zeiten des Airports Mitte der 2000er-Jahre mit Spitzenwerten von mehr als einer halben Million jährlichen Fluggäste ist man allerdings noch weit entfernt.

Wachstumsraten an den österreichischen Verkehrsflughäfen im Vorjahr (Quelle: AÖV).

Ebenfalls überdurchschnittlich gewachsen sind die Flughäfen Salzburg (plus 8,7 Prozent), Innsbruck (plus 8,5 Prozent) und Wien (plus 4,5 Prozent). Rückgänge gab es hingegen in Graz (minus 2,3 Prozent) sowie in Linz (minus 7,7 Prozent). Das höchste absolute Wachstum verzeichnete wenig überraschend der Flughafen Wien mit einem Zuwachs von 1,04 Millionen Passagieren, gefolgt vom größten Regionalairport Salzburg, der 2017 um rund 150.000 Fluggäste mehr als im Jahr zuvor begrüßen durfte.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
    SCOOT / 9V-OFI
    Air X Charter / 9H-YES
    RADA AIRLINES / EW-450TR
    Aero4M / F-HRAM
    Polaris Aviation Solutions / N737LE
    Qatar Airways / A7-ANB

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller