KD Avia stellt Betrieb ein

Copyright: www.airteamimages.com / Peter Unmuth

Die russische KD Avia musste den Flugbetrieb einstellen weil die Gesellschaft Ihre Operationen nicht mehr finanzieren und die Kreditlast nicht mehr bedienen konnte. Zu Beginn der Woche wurden alle Ticketverkäufe gestoppt und die russische Zivilluftfahrtbehörde verlautbarte den Einzug der Lizenz mit 14. September 2009.

Das schwache wirtschaftliche Umfeld in Kombination mit stark gestiegenen Kreditkosten zwang die Airline dazu, finanzielle Unterstützung zu suchen. Zu Beginn des Jahres trat die Airline Anteile an eine Bank in St. Petersburg ab, nachdem Kredite nicht mehr bedient werden konnten. Wenig später griffen die lokalen Behörden der Fluglinie finanziell unter die Arme und übernahmen im Gegenzug 55 Prozent der Anteile - zu spät wie sich nun herausstellte. Die Airline musste am 8. September Konkurs anmelden. Die gestrandeten Passagiere werden durch verschiedene russische Carrier transportiert, wie die Zivilluftfahrtbehörde verlauten lies.

Mit einer Flotte von 17 geleasten Boeing 737-300 transportierte KD Avia im Jahr 2008 1,4 Millionen Passagiere. Partnerschaften bestanden unter anderem mit Egyptair, Eva Airways, JAT, Malev, United und Vietnam Airlines.

(up)

Special Visitors

Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
Wamos Air / EC-MNY
Wamos Air / EC-MNY
Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
Smartlynx / S5-AAZ

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller