Juli: Spanische Flughäfen legen um 3,4 Prozent zu

Rückgänge unter anderem im Mallorca.

Flughafen Madrid (Foto: www.airteamimages.com).

Die von Aena betriebenen Flughäfen in Spanien konnten im Juli 2019 ein Plus von 3,4 Prozent erzielen. Während Madrid, Barcelona, Sevilla und Santiago de Compostela zulegen konnten, verzeichneten Mallorca, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura Rückgänge. Auf dem zuletzt genannten Airport wurden um 9,5 Prozent weniger Reisende gezählt. 

In den ersten sieben Monaten konnten die spanischen Flughäfen um 5,2 Prozent zulegen. Landesweit wurden 157 Millionen Passagiere gezählt. Im Juli 2019 fertigten die Aena-Airports 29,4 Millionen Fluggäste ab. Gerechnet nach Anzahl der Reisenden ist das spanische Unternehmen der größte Flughafenbetreiber der Welt.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller