JAL erhält erste Dreamliner mit neuem Antrieb

Gleich zwei Boeing 787-8 mit Triebwerken des Typs GEnx konnte JAL gestern in Everett übernehmen. Sie sollen ab April auf Flügen nach Boston und in weiterer Folge nach San Diego zum Einsatz kommen.

Foto: Boeing

Als zweite Airline weltweit hat JAL gestern gleich zwei Maschinen des Typs Boeing 787-8 in Everett feierlich entgegengenommen. Angetrieben werden beide Flugzeuge von GEnx-Motoren aus dem Hause General Electric, die erst letzte Woche von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA für den Dreamliner zertifiziert worden sind.

"Heute ist ein wichtiger Moment in unserer 60-jährigen Partnerschaft mit Japan Airlines, da wir die Auslieferung von nicht nur einem sondern gleich zwei Dreamlinern feiern dürfen“, freute sich Boeing-Chef Jim Albaugh und betonte gleichzeitig die Bedeutung des neuen treibstoffsparenden Flugzeuges für eine international expandierende Airline wie JAL.

Die Flugzeuge sollen auf neuen non-stop Routen zu Destinationen wie Boston und San Diego eingesetzt werden, die das Streckennetz der Airline mit Sitz in Tokio ab April ergänzen. Insgesamt hat das Oneworld-Mitglied 25 Boeing 787-8 sowie 20 Boeing 787-9 bestellt. Kaufoptionen über 20 weitere Exemplare der kleineren Version bestehen ebenfalls.

Autor: Patrick Kritzinger
Das ist der Kurztext zu Patrick Kritzinger.

    Special Visitors

    City Jet / EI-FWA
    Orbest / CS-TRL
    Enter Air / SP-ENL
    Orbest / CS-TRL
    ORBEST / CS-TRL
    Eastern Airways / G-CIXV
    Sprint Air / SP-KPR

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller

    Philipp Valenta