Ist die Marke Brussels wirklich in Gefahr?

Lufthansa-Konzern hält sich vorsichtig bedeckt.

Sukhoi SSJ-100, betrieben von CityJet im Auftrag von Brussels Airlines (Foto: www.AirTeamImages.com).

Eurowings oder Brussels Airlines oder beides? Genau diese Frage ist in den letzten Tagen wieder verstärkt aufgekommen, denn eigentlich will Lufthansa die belgische Tochter unter der Dachmarke Eurowings verschwinden lassen, doch dagegen hegt sich bei der Tochter in Belgien Widerstand. Auch die Afrika-Langstrecken werden als wertvolles Asset betrachtet.

Dennoch: Im ersten Schritt wird Brussels Airlines einige Eurowings-Langstrecken als ACMI-Partner übernehmen und dies ist der erste, wenn auch für Fluggäste kaum sichtbare, Schritt einer weitgehenden Zusammenarbeit der beiden Kranich-Konzerntöchter.

Brussels Airlines entstand aus den Trümmern der Swissair-Beteiligung Sabena und kam von Anfang an nie richtig in Schwung. Der Carrier, der auf Grundlage der einstigen SN-Regionaltochter DAT aufgebaut wurde, entwickelte sich niemals in Richtung einer echten Cashcow. Lufthansa beobachtete die Lage genau und zog erst Ende 2016 die Option zur Übernahme der restlichen Anteile.

Die Marke Brussels Airlines scheint den aktuellen Äußerungen des Carsten Spohr nach zumindest bis 2019 oder 2020 gesichert zu sein. Das Unternehmen soll sich nach und nach zu einem Experten auf dem Bereich der Langstrecke entwickeln und zunehmend Routen im Auftrag von Eurowings bedienen. Diese sollen in München, Düsseldorf und Brüssel stationiert sein.

Bei diesen Entwicklungen stellt sich selbstredend auch die Frage was mit der Langstreckenoperation, die momentan von SunExpress Deutschland im Auftrag von Eurowings betrieben wird, geschieht. Nun, es halten sich zwar hartnäckig Gerüchte, dass die Zusammenarbeit beendet wird, jedoch heißt es offiziell aus der Eurowings-Zentrale, dass langfristige Verträge bestehen würden, die man auch einhalten werde. Es gäbe keine Pläne etwas zu ändern, weshalb SunExpress Deutschland auch weiterhin für Eurowings fliegen soll.

Special Visitors

CSA Czech Airlines / OK-NFU
Emirates / A6-EEU
Blue Panorama Airlines / EI-FVA
Montenegro Airlines (Air X Charter) / 9H-OME
TRANSAVIA / PH-HSI
COBREX TRANS / YR-CBK
Austrian / OE-LPF

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller