Interview Wataniya Airways

Foto: www.airteamimages.com

Die kuwaitische Wataniya Airways wird ab 2. Juni 2010 die Strecke Wien-Kuwait fliegen. Austrian Aviation Net hatte als österreichisches Branchenportal die Gelegenheit, bei Public Relations & Editorial Manager Jassim Al Qames mehr über die Airline mit dem Hang zu Exklusivität zu erfahren.

Austrian Aviation Net: Warum haben Sie Wien als eine ihrer ersten Destinationen in Europa gewählt?

Jassim Al Qames: Wien war immer ein attraktives Ziel für Reisende aus Kuwait. Seit vielen Jahren schon ist die österreichische Metropole eine beliebte Sommer-Destination, da sie als Ausgangspunkt zu vielen weiteren attraktiven österreichischen Städten und Regionen dient.

Wien spricht aber auch den gleichen Geschmack wie Wataniya Airways an: Wien ist eine High-End Premiumdestination, die gut zu unseren typischen Fluggästen passt – daher war das eine klare Wahl für uns. Unsere Passagiere haben eine wunderbare Ganzjahresdestination zur Verfügung, die nur ein paar Flugstunden entfernt ist.

Darüber hinaus dient Österreich mit seiner exzellenten Luftfahrt-Infrastruktur auch als Gateway nach Europa – mit weiteren Auswahlmöglichkeiten für unsere Kunden.

Austrian Aviation Net: Wie viele Passagiere erwarten Sie in den ersten Monaten?

Jassim Al Qames: Wir erwarten starkes Interesse für die neue Route, wobei es für genauere Zahlen noch zu früh ist, da wir die Strecke gerade erst angekündigt haben.
Aber ich kann Ihnen sagen, dass wir kurz nach der Veröffentlichung hunderte Buchungen innerhalb weniger Stunden erhalten haben – die bisherigen Zahlen sind also sehr viel versprechend. Wir erwarten uns einen hohen Ladefaktor und starkes Wachstum über den Sommer und danach.

Austrian Aviation Net: Wie sieht das Zielpublikum von Wataniya Airways aus?

Jassim Al Qames: Wataniya Airways ist Kuwaits führende Premium Service Airline. Wir haben eine starke Marktpräsenz und versuchen in vielerlei Hinsicht, unsere Ansprüche zu verwirklichen. Beispielsweise benutzen wir den exklusiven Sheikh Saad Terminal am Kuwait International Airport. Unseren Gästen kann dadurch ein Service-Paket angeboten werden, das ihnen Bequemlichkeit und Komfort sichert. Wir sind die einzige Airline in Kuwait, die ein eigenes Terminal nutzt – für unsere Passagiere ist das ein großer Vorteil. Sie sehen keine langen Schlangen, die Dienstleistungen können auf einer persönlicheren Ebene angeboten werden.

Mit unserer modernen Flotte können wir dies auch in der Luft anbieten – mit individuellem und komfortablem Service in der First Class und extra Beinfreiheit und einem Entertainmentsystem in der Premium Economy Class. Darüber hinaus können auch Mobiltelefone an Bord benutzt werden. Das alles schafft ein herausragendes Reiseerlebnis für unsere Gäste.

Unsere Flugzeuge sind einmalig, da sie weltweit die niedrigste Sitzanzahl in einem Flugzeug dieser Klasse besitzen, das von einer kommerziellen Fluglinie betrieben wird. Wir bemühen uns sicherzustellen, dass unsere Fluggäste ein Reiseerlebnis wie nirgendwo sonst genießen können – und das mit konkurrenzfähigen und attraktiven Preisen.

Das Sheikh Saad Terminal wird exklusiv von Wataniya Airways genutzt (Foto: Wataniya Airways).

Austrian Aviation Net: Welches Service werden Sie auf den Wien-Flügen anbieten?

Jassim Al Qames: Wataniya Airways wird drei Flüge pro Woche am Mittwoch, Freitag und Sonntag mit einem Airbus A320 durchführen. Die Kabine wird über zwei abgetrennte Klassen verfügen – First Class und Premium Economy. Wir sind eine Full Service Airline – daher dürfen sich unsere Gäste auf ein erstklassiges Reiseerlebnis freuen, das sie mit Sicherheit erfreuen wird!

Austrian Aviation Net: Wie werden die Flüge preislich aussehen? Wird es Spezialangebote geben?

Jassim Al Qames: Es gibt einen speziellen Einführungstarif zwischen Wien und Kuwait für € 329 plus Taxen für ein Returnticket. Allgemein bietet Wataniya Airways konkurrenzfähige Preise sowohl in der Premium Economy als auch in der First Class an.

Austrian Aviation Net: Sie haben Österreich als touristisches Ziel für Reisende aus Kuwait erwähnt – wie sieht es umgekehrt aus?

Jassim Al Qames: Kuwait war immer für seine herzlichen und gastfreundlichen Bewohner bekannt. Es gibt hier sicherlich Unterschiede zu Europa – man wird hier in die arabische Kultur und das reiche Erbe eingeführt. Aber das ist nicht alles: Kuwait hat schöne Strände, das Wetter im Sommer ist herrlich, um Zeit an Meer zu verbringen. Man kann hier einfach am Strand die Sonne genießen oder zu einer der Inseln fahren. Darüber hinaus haben wir einige der besten Shopping-Möglichkeiten in der Region.

Abgesehen davon bietet unser Netzwerk auch viele weitere Verbindungen. Man kann beispielsweise ein paar Tage in Kuwait verbringen und dann mit Wataniya Airways zu einer unserer Destinationen in der Region fliegen, zum Beispiel nach Dubai, Bahrain, Cairo, Sharm-el-Sheikh, Alexandria, Amman, Damaskus oder Beirut. Damit haben Geschäftsreisende einen großen Vorteil, wenn sie unser Netzwerk und die geographische Position Kuwaits nutzen.
 
Austrian Aviation Net: Können Sie mir kurz die Geschichte von Wataniya Airways erzählen?

Jassim Al Qames: Wataniya Airways ist im Rahmen der Liberalisierung des Luftverkehrs in Kuwait 2005 entstanden. Der Börsengang 2006 ermöglichte die solide finanzielle Basis für die Planung und Gründung einer der führenden privaten Fluglinien Kuwaits.

Der Erstflug fand im Jänner 2009 statt. Zuerst führten wir mit nur einer Maschine Flüge nach Dubai durch. Mittlerweile haben wir fünf Flugzeuge – ein sechstes folgt nächstes Monat – mit denen wir 12 Destinationen im Mittleren Osten und in Europa anfliegen.

Austrian Aviation Net: Was bedeutet eigentlich "Wataniya"?

Jassim Al Qames: "Wataniya" heißt "Nation" oder "national". Wir sind sehr stolz darauf, eine kuwaitische Fluglinie zu sein. Das spiegelt sich in der Sprache, der Einstellung, der Arbeit und sogar den Flugzeugen wieder, welche die Flagge Kuwaits auf der Seite und die berühmten Kuwait Towers auf der Heckflosse tragen.

Austrian Aviation Net: Wie sieht es mit weiteren Expansionsplänen aus? Sind weitere Ziele in Europa geplant?

Jassim Al Qames: Wir freuen uns, dass wir Wien als unsere neueste Destination ankündigen konnten und planen im Frühjahr drei weitere neue Strecken aufzunehemen – nach Istanbul, Alexandria und Rom. Für die weitere Expansion sehen wir uns mehrere Optionen an, die wir nach dem Sommer verwirklichen wollen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller