Icelandair übernimmt erste 737-Max-9

Boeing-757-Nachfolger soll bis Herbst 2019 gefunden werden.

B737-Max (Foto: Boeing).

Icelandair flottete mit der TF-ICA (MSN: 44357) die erste von insgesamt sieben bestellten Boeing 737-Max-9 ein. Der Carrier least das Flugzeug von BOC Aviation. Aus dem letzten Geschäftsbericht geht hervor, dass noch heuer je drei Max 8 und Max 9 übernommen werden sollen. Weitere Einheiten werden in den Jahren 2020 und 2021 zur Flotte stoßen.

Bogi Nils Bogason, Geschäftsführer der Icelandair, erklärte im Gespräch mit AirlineGeeks auch, dass die Suche nach einem Nachfolger für die Boeing-757-Teilflotte begonnen hat. Dazu befindet man sich mit Airbus und Boeing in Gesprächen. In Frage kommen die Muster B797 und A321LR/XLR. Eine Entscheidung soll im Herbst 2019 fallen. Weiters sagte er gegenüber dem Medium, dass die 767-Maschinen länger als ursprünglich geplant genutzt werden sollen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller