Iberia fliegt seit 50 Jahren von Madrid nach Wien

Nach nur vier wöchentlichen Flügen zu Beginn ist die spanische Airline mittlerweile bis zu dreimal täglich auf der Strecke unterwegs.

Die Crew und das Flugzeug (übrigens die DC-9-30 EC-BIO "Villa de Bilbao") des Erstflugs nach Wien anno 1969 (Foto: Iberia).

Vor 50 Jahren - genau am 1. April 1969 - führte Iberia ihren ersten Linienflug von Madrid nach Wien durch: Damals ging es mit einer DC9-30 von der spanischen Hauptstadt via Barcelona und München nach Schwechat - Flugzeit rund fünf Stunden.

War Iberia damals viermal pro Woche von Madrid nach Wien unterwegs, sind es heute bis zu drei tägliche Flüge. Die Strecke wird heute natürlich nonstop geflogen - und zwar mit Flugzeugen der A320-Familie. Ohne die zwei Zwischenlandungen geht es auch deutlich schneller als damals: Heutzutage benötigt man knapp drei Stunden für die Reise.

Madrid bietet sich natürlich einerseits als touristisches und geschäftliches Ziel an - Iberia bietet allerdings auch jede Menge Verbindungen an. Besonders beliebt sind dabei unter anderem die 18 Destinationen in Lateinamerika.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller