Iberia Express geht trotz Protesten in Betrieb

Monatelang hatten Piloten der spanischen Airline Iberia immer wieder die Arbeit niedergelegt, um gegen den Start der Low Cost Tochter Iberia Express zu protestieren. Am 25. März wird dies nun dennoch Realität.

Iberia Express geht am 25. März in Betrieb. (Foto: Iberia)

Die spanische Low Cost Airline Iberia Express geht mit Beginn des Sommerflugplans am 25. März in Betrieb. In den letzten Monaten hatten Mitarbeiter des Mutterkonzerns Iberia immer wieder gegen die Gründung des Billigflugunternehmens protestiert.

Wie Iberia heute per Presseaussendung mitteilte, wird Iberia Express ab kommenden Sonntag zwischen Madrid, Palma de Mallorca, Alicante, Malaga und Sevilla operieren. Insgesamt sollen im Sommer 17 Destinationen von der neuen Fluglinie bedient werden. 14 Airbus A320 und 500 Mitarbeiter sollen bis zum Ende des Jahres Teil von Iberia Express werden.

Die spanische Pilotengewerkschaft Sepla hatte bis zum Ende gegen den Start der Billigairline gekämpft und will auch noch weiter dagegen vorgehen. Sie befürchtet Lohndumping und schlechtere Bedingungen für Iberia-Piloten. Seit Dezember hatte die Gewerkschaft immer wieder zum Streik aufgerufen und die Piloten auch noch für März, April und Mai dazu aufgefordert an einzelnen Tagen die Arbeit niederzulegen.

Autor: Sonja Dries
Das ist der Kurztext zu Sonja Dries.

    Special Visitors

    ALK Airlines / LZ-DEO
    ALK Airlines / LZ-DEO
    CityJet / EI-RJX
    German Air Force / 14+04
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    Biman Bangladesh Airlines / S2-AHN
    Eurowings / D-AEWG

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta