IAG prüft Level-Flüge ab Wien

Bei Zuschlag würde die Marke Niki erhalten bleiben.

Airbus A330 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die International Airlines Group, der unter anderem Vueling, British Airways und Iberia angehören, beabsichtigt innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre Langstreckenflüge der Tochtergesellschaft Level ab Wien anzubieten. Dies berichtet die österreichische Tageszeitung "Die Presse" unter Berufung auf Konzernchef Willie Walsh.

Weiters sieht er für die beabsichtigte Niki-Übernahme ein Potential von rund 30 Mittelstreckenflugzeugen. Hinsichtlich der Marke deutete er an, dass das Niki-Brand langfristig erhalten bleiben könnte. Hierbei verwies er auf die Übernahme der Aer Lingus, die weiterhin unter eigener Marke unterwegs ist.

Sollte die IAG den Zuschlag für Niki nicht bekommen, werde man mit Vueling eine Basis in Wien eröffnen. Kritik übt der Manager dennoch am bisherigen Verlauf des Verkaufsverfahrens aus, betont jedoch, dass die Übernahme der insolventen Ferienfluggesellschaft weiterhin beabsichtigt ist.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller