Hongkong: Alle Abflüge in Chek Lap Kok gestrichen

Massenproteste verhindern sicheren Flugbetrieb.

Flughafen Hongkong Chek Lap Kok (Foto: www.AirTeamImages.com).

Am Flughafen Hongkong Chek Lap Kok wurden aufgrund der großen Demonstrationen sämtliche Abflüge gestrichen. Landungen sind nur noch vereinzelt möglich, jedoch soll vorläufig den gesamten Montag über ein Flugzeug den Airport verlassen. Sowohl der Ab- als auch der Ankunftsbereich sind laut einem Medienbericht der lokalen „South China Morning Post“ von Demonstranten belagert.

Weiters wird geschrieben, dass die Polizei mit zunehmender Härte vorgehen soll und es in den letzten Tagen zu tausenden Verhaftungen gekommen sein soll. Dies soll allerdings die Wut der Demonstranten noch weiter befeuern, die laut lokalen Berichten gar nicht an eine Beendigung ihrer Proteste im Stadtgebiet und am Flughafen Chek Lap Kok denken sollen. Die weitere Entwicklung bleibt daher abzuwarten.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller