Hofer: "ANA-Comeback ist gutes Zeichen für Österreich"

Ob er in welcher Klasse er reisen wird, teilte der Politiker nicht mit.

Verkehrsminister Norbert Hofer (Foto: viadonau / Johannes Zinner).

Österreichs Verkehrsminister Norbert Hofer kündigte in einer Medienmitteilung an, dass er am Sonntag beim ANA-Erstflug von Tokio (Haneda) nach Wien an Bord sein wird. Der Politiker wertet die Aufnahme der Route durch All Nippon Airways als "gutes Zeichen für Österreich".

"Die Verbindung Wien-Tokio wird künftig täglich bedient. Damit wird werden Wien und Österreich für japanische Business-Reisende und Touristen noch besser erreichbar. Das stärkt die heimische Wirtschaft", so Hofer in einer Aussendung.

In welcher Beförderungsklasse der Verkehrsminister am Erstflug teilnehmen wird, teilte er jedoch nicht mit. 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller