Heinz Lachinger verlässt Austrian Airlines

Der langjährige CFO war seit 1988 für Austrian Airlines tätig.

Austrian Airlines Chief Financial Officer Heinz Lachinger (Foto: APA Fotoservice Pauty).

Bei Austrian Airlines haben sich in den letzten Jahren die Vorstände quasi die Klinke in die Hand gegeben. Eine Konstante ist dabei allerdings geblieben: Heinz Lachinger gehört seit dem Jahr 2010 als Chief Financial Officer (CFO) dem erweiterten Vorstand der Fluglinie an, für die AUA war er allerdings schon seit 1988 in verschiedenen Positionen tätig. Mit Ende März 2018 wird er das Unternehmen allerdings "auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen verlassen", wie es in einer Aussendung des Unternehmens heißt. Die Suche nach einem Nachfolger sei bereits jetzt gestartet worden, um einen möglichst geordneten Übergang zu ermöglichen.

"Heinz Lachinger hat das Unternehmen 30 Jahre mitgestaltet und Wesentliches dazu beigetragen, die Austrian Airlines von einem Staatsbetrieb in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten zu einem privaten, gewinnorientierten Unternehmen zu führen. Dass die Austrian Airlines heuer das fünfte Jahr in Folge in den schwarzen Zahlen sein wird, ist stark mit dem Wirken unseres CFOs verknüpft. Wir bedauern seine Entscheidung daher außerordentlich. Mit Heinz Lachinger verliert das Unternehmen nicht nur einen exzellenten Finanzchef und Topmanager, sondern auch einen Menschen, der das Herz am richtigen Fleck hat", sagte Kay Kratky, CEO der Austrian Airlines.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Lufthansa Cargo / D-ALCB
    Easyjet / G-UZHA
    I-fly / EI-GCU
    Easyjet / G-EZWT
    Kutus Limited / M-HHHH
    K5 Aviation / D-ALXX
    Funair Corp. / N737AG

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller