Handgepäck zu schwer - Mann zieht 15 T-Shirts an

Reisender wollte Gepäckgebühr nicht an Easyjet bezahlen.

A320neo (Foto: Airbus).

Die Fluggesellschaft Easyjet stellte kurz vor dem Abflug fest, dass das Handgepäck eines schottischen Passagiers zu schwer war und forderte diesen zum kostenpflichtigen Check-In auf. Der Reisende betrachtete dies wohl als besondere Herausforderung und war nicht bereit die geforderte Gebühr zu bezahlen. Stattdessen erleichterte er sein Handgepäck durch das Anziehen von insgesamt 15 Kleidungsschichten.

Wie die britische Zeitung Metro berichtet, soll der Mann unter anderem 15 T-Shirts übereinander angezogen haben. Der „Vorfall“ ereignete sich auf dem Flughafen Nizza bei einer Temperatur von etwa 30 Grad Celsius. Der Passagier soll in Edinburgh angekommen sein, jedoch ist unbekannt, ob seine Reise komfortabel war oder wie stark er durchgeschwitzt war.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller