Halbjahreszahlen: AUA legte um 9,8 Prozent zu

Auch im Juni 2018 im Aufwind.

Foto: Peter Unmuth.

Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres zählte Austrian Airlines rund 6,4 Millionen Fluggäste. Im direkten Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Steigerung um 9,8 Prozent. Das Angebot gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK) wurde um 4,9 Prozent auf knapp 12,9 Milliarden erhöht. In Summe verkaufte Austrian über 9,8 Milliarden Sitzkilometer (RPK), was einer Steigerung um 8,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die Auslastung ist um 2,3 Prozentpunkte auf 75,8 Prozent gestiegen.

"Unsere zusätzliche B777 kurbelte die Passagierzahlen im Juni kräftig an. Neben unserer erfreulichen Kontinentalentwicklung konnten wir auch im Interkontinentalverkehr, zum Beispiel mit der Wiederaufnahme von Tokio, voll punkten", so Vorstandsmitglied Andreas Otto.

Im Juni diesen Jahres zählte die AUA rund 1,4 Millionen Reisende. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat entspricht dies einer Steigerung um 10,1 Prozent. Das Angebot war um 7,7 Prozent auf 2,7 Milliarden angebotene Sitzplatzkilometer erweitert. Davon konnten 2,2 Milliarden verkauft werden, was einer Verbesserung um 11,9 Prozent entspricht. Die Auslastung wird mit 81,5 Prozent kommuniziert, ein Plus um 3,1 Prozentpunkte. Die Anzahl der Flüge wurde im Juni 2018 im Vergleich zum Juni des Vorjahres um sechs Prozent auf 13.979 Flüge erhöht.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    Qatar Airways / A7-ALZ
    THAI / HS-TWA
    German Air Force / 14+02
    Italian Air Force / MM62243
    Rossiya Airlines / VQ-BCP
    Spain Air Force / T18-3
    French Air Force / F-RAFC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller