Hainan Airlines in Wien gelandet

Ab sofort zwei wöchentliche Flüge zwischen Shenzhen und der österreichischen Hauptstadt.

Water Salute für den Hainan-Dreamliner (Foto: Flughafen Wien AG).

Austrian Airlines stellt ja ihre Flüge von Wien nach Hong Kong ein - Hainan Airlines hingegen hat am Samstag ihre Verbindung von der benachbarten Millionenmetropole Shenzhen nach Wien aufgenommen. Die größte private chinesische Fluglinie wird ab sofort zweimal pro Woche - samstags und donnerstags - mit der Boeing 787-8 zwischen den beiden Städten unterwegs sein.

Die Strecke soll sowohl Touristen als auch Geschäftsreisende ansprechen. Shenzhen weist das höchste Pro-Kopf-Einkommen Chinas hinter Hongkong und Macau auf, die Wirtschaftsleistung entspricht in etwa dem Land Norwegen. High-Tech Konzerne wie Huawei oder Tencent betreiben dort ihr Headquarter und eine Vielzahl internationaler Unternehmen produzieren in der sogenannten "iPod City" Bauteile für Apple, Nintendo, Hewlett-Packard und Sony. Die Stadt ist eine Sonderwirtschaftszone in der Provinz Guangdong.

Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG mit Liu Jichun, Vice President von Hainan Airlines (Foto: Flughafen Wien AG).

"Der Flughafen Wien ist einer von nur drei Airports in Europa, der von Hainan Airlines direkt bedient wird. Das unterstreicht die attraktive Rolle Wiens als Gateway in diese Region und die Bedeutung dieses Marktes: Im Jahr 2017 war das chinesische Festland eines der drei passagierstärksten Reiseziele im Langstreckenangebot des Flughafen Wien. Mit der neuen Flugverbindung können die Wirtschafts- und Tourismusströme zwischen beiden Ländern weiter abheben", freute sich Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, über das neue Langstrecken-Angebot.

Wien: drittstärkstes Städteziel chinesischer Touristen in Europa
"Mit 440.000 Gästenächtigungen und einer Wachstumsrate von 34 Prozent im Jahr 2017 ist China bereits Wiens zweitstärkster Fernmarkt. Nach London und Paris war der Großraum Wien bereits das am drittstärksten besuchte Städteziel chinesischer Gäste in Europa. Wien ist in China eine bestens eingeführte Marke, die neue Hainan-Verbindung schlägt in dieser Erfolgsgeschichte ein neues Kapitel auf", begrüßte Tourismusdirektor Norbert Kettner die neue Flugverbindung.

Boeing 787-8 von Hainan Airlines am Flughafen Wien  (Foto: Flughafen Wien AG).

Hainan Airlines wurde 1993 gegründet und ist mittlerweile die größte private chinesische Fluglinie. Sie setzt mehr als 400 Flugzeuge zu über 220 Destinationen in China, Asien, Europa, Nordamerika sowie im Südpazifik ein.

Flugplan zwischen Wien und Shenzhen:
SZX-VIE HU 789 01:30 - 06:50 ---4-6-
VIE-SZX HU 790 11:45 - 05:00 (+1) ---4-6-

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller