Graz: BMI Regional stellt Birmingham ein

Alternative Routen ab der Steiermark werden derzeit geprüft.

Embraer 145 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die britische Regionalfluggesellschaft BMI stellt mit Ende der laufenden Winterflugplanperiode die Nonstopverbindung zwischen Graz und Birmingham ein. Der Verkauf für den Sommerflugplan 2018 wurde bereits eingestellt.

BMI-Regional-Chief-Commercial-Officer Jochen Schnadt erklärte im Gespräch mit Austrian Aviation-Net, dass der Bedarf eines Großkundens stark zurückgegangen wäre und daher die Route mangels Nachfrage in naher Zukunft nicht mehr wirtschaftlich erfolgreich bedient werden könne. Eine spätere Wiederaufnahme wollte der Manager nicht grundsätzlich ausschließen, zumal BMI Regional derzeit andere Routen ab dem steiermärkischen Flughafen evaluiert. Eine konkrete Destination wollte Jochen Schnadt jedoch noch nicht benennen.

Weiters beabsichtigt die Regionalfluggesellschaft innerhalb der nächsten 12 Monate die erste Maschine in der Größenklasse 80-100-Sitzer anzuschaffen. Derzeit schaue man sich verschiedene Muster an, jedoch ist laut Schnadt noch keine Entscheidung für einen bestimmten Typ gefallen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller