GPA-DJP bittet um Rücksichtnahme auf Niki Lauda

Keine Stellungnahmen zu Laudamotion-KV aus Respekt vor der Erkrankung des Firmenchefs.

Sicherheit hat in der Luftfahrt oberste Priorität, die Gesundheit des Niki Lauda ist der GPA-DJP wichtiger als die Diskussion um den KV (Foto: Jan Gruber).

Die ÖGB-Teilgewerkschaft GPA-DJP steigt in Sachen Laudamotion-Kollektivvertrag nun aufgrund der Erkrankung von Niki Lauda auf die Bremse und wird sich aus Rücksichtnahme auf die Gesundheit und die Privatsphäre des Airline-Geschäftsführers nicht weiter zum KV-Thema äußern.

In Sachen der Kollektivvertragsverhandlungen kam es zu einer verzögerten Vorlage des Entwurfs, der offensichtlich daraus resultiert, dass Niki Lauda seit etwa zwei Wochen erkrankt ist. Dass es sich nicht um einen kleinen Husten handelt, sondern der ehemalige Rennfahrer und momentane Mehrheitseigentümer von Laudamotion sich einer schwierigen Operation unterziehen musste, wurde am Donnerstag durch den Erhalter des AKH, Stadt Wien, offiziell bestätigt. Dieser Umstand dürfte der GPA-DJP Anfang der Woche nicht bekannt gewesen sein. Aus Rücksichtnahme auf die Privatsphäre des Niki Lauda und seiner Familie wird auf nähere Details in diesem Artikel verzichtet.

"Die Gesundheit ist das wichtigste Gut im Leben. Wir wünschen Niki Lauda von Herzen eine schnelle Genesung und alles Gute", zeigt Karl Dürtscher, Bundesgeschäftsführer der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-DJP) Mitgefühl und Respekt für Lauda und seine Familie. "Aus Respekt vor Niki Laudas Gesundheitszustand wird es vor Montag keine Stellungnahmen zum Laudamotion-Kollektivvertrag geben. Wir bitten um Verständnis."

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    RUSSIA AIR FORCE / RA-85686
    Orion-X / P4-LIG
    TUNIS AIR / TS-IOP
    Laudamotion / PR-MPD
    Tunis Air / TS-IOP
    Fuerza Aerea Colombiana / FAC0001
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 20-1102

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller