Germania verbindet München mit Beirut

Die bayerische ist ab sofort nonstop mit der libanesischen Hauptstadt verbunden.

Zum Erstflug erhielt die Crew der Germania vom Airline-Betreuer der Flughafen München GmbH, Martin Laubenthal (rechts), Rosen und Lebkuchenherzen (Foto: Flughafen München GmbH).

Am vergangenen Sonntag startete Germania erstmals von München nach Beirut und hat damit ihre Direktverbindung aus der Bayerischen Hauptstadt in den Libanon aufgenommen. Ab sofort können Reisende immer mittwochs und sonntags in die aufregende Metropole fliegen, die sich in den vergangenen Jahren als beliebtes Reiseziel etabliert hat. 

Mit der Aufnahme der neuen Route baut die Fluggesellschaft mit Sitz in Berlin ihr Angebot nach Beirut weiter aus: Im Sommerflugplan geht es nicht nur ab München, sondern auch von Berlin-Schönefeld, Düsseldorf und Hamburg aus in den Libanon. 

Flugplan:

ST4008 (mittwochs): von München um 23.00 Uhr nach Beirut mit Ankunft um 03.35 Uhr 

ST4008 (sonntags): von München um 20.55 Uhr nach Beirut mit Ankunft um 01:35 Uhr 

ST4009 (montags): von Beirut um 02:25 Uhr nach München mit Ankunft um 05:35 Uhr

ST4009 (donnerstags): von Beirut um 04:25 Uhr nach München mit Ankunft um 07:35 Uhr

Autor: Christoph Aumüller
Redakteur
Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller