Germania tritt Topbonus bei

Neuer Airlinepartner für deutsches Vielfliegerprogramm von Etihad Airways.

Foto: Jan Gruber.

Das Etihad-Airways-Vielfliegerprogramm Topbonus, das im rund um die Air-Berlin-Pleite ebenfalls Insolvenz anmelden musste, konnte die Ferienfluggesellschaft Germania als neuen Teilnehmer gewinnen. Niki hingegen nimmt auch weiterhin bei Topbonus nicht mehr teil.

Vorerst können bei Germania nur bei telefonischen Buchungen Meilen gesammelt werden. Dies dürfte vorwiegend technische Gründe haben. Ab Anfang 2018 sollen Topbonus-Meilen auch bei Germania für Freiflüge einlösbar sein.

Germania vergibt bei telefonischen Buchungen pro Flugsegment derzeit folgende Meilen:

innerhalb von Europa:
Basic-Tarif: 250 Meilen
Classic-Tarif: 500 Meilen
Flex- und Premium-Eco-Tarif: 1.000 Meilen

außerhalb von Europa:
Basic-Tarif: 500 Meilen
Classic-Tarif: 1.000 Meilen
Flex- und Premium-Eco-Tarif: 2.000 Meilen

Unverändert können auch bei Etihad Airways Meilen gesammelt und eingelöst werden. Wie eingangs bereits erwähnt ist Niki kein Topbonus-Teilnehmer mehr. Das bedeutet, dass bei der österreichischen Ferienfluggesellschaft weder Meilen eingelöst noch gesammelt werden können und auch eventuelle Statusvorteile keine Gültigkeit mehr haben.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM
    AirExplore / OM-KEX
    EAT Leipzig / D-AEAA
    AirBridgeCargo / VQ-BIA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller