Genf: Fliegendes Serien-Auto präsentiert

Produktion vorerst auf 90 Exemplare limitiert.

Foto: Pal-V.

Auf dem Genfer Autosalon wurde ein Serienmodell eines fliegenden Autos präsentiert. Der Pal-V Liberty Pioneer soll in einer limitierten Kleinserie von 90 Stück produziert werden und laut Angaben des Herstellers ein neues Kapital in Sachen Mobilität einläuten.

"Wir hatten bereits im Vorjahr angekündigt, dass wir mit einer limitierten Auflage des Pal-V Liberty anfangen würden. In diesem Jahr zeigen wir die speziellen Elemente dieser limitierten Ausgabe, die ab 2020 ausgeliefert werden soll", so Dingemanse. "Die Pioneer Edition ist für diejenigen, die Teil einer einzigartigen Gruppe sein wollen, welche gemeinsam mit uns Geschichte schreibt. Sie werden an vorderster Front der Mobilitätsrevolution stehen, wenn unsere Autos nicht länger aufs Fahren beschränkt sind. Sie werden die ersten Autoflieger in ihren jeweiligen Ländern sein, die an alle Zielorte fliegfahren." Neben anderen Funktionen verfügt die Pal-V Liberty Pioneer Edition über ein Cockpit mit doppelten Kontrollen und einem Electronic Flight Instrument System.


Foto: Pal-V.

"Es werden zwar immer mehr Konzepte für Flugautos angekündigt, aber nur einige wenige Unternehmen arbeiten wirklich an ihnen: Autos, die sowohl fahren als auch fliegen können und damit perfekt für den Verkehr zwischen Städten geeignet sind. Die Kombination bietet ein noch nie dagewesenes Maß an Freiheit", so Mike Stekelenburg, Chief Engineer bei Pal-V. "Das Tragschrauber-Prinzip bietet uns nicht nur ein sicheres und einfach zu steuerndes fliegendes Auto, sondern ermöglicht es uns auch, dieses kompakt und den geltenden Vorschriften entsprechend zu gestalten, was der wichtigste Faktor beim Bau eines verwendbaren fliegenden Autos ist."

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller