Gemeinsame Suche nach Kerosin-Alternative

Airbus, Boeing und Embraer wollen sich künftig gemeinsam für die Entwicklung von Biotreibstoff einsetzen.

Foto: AirTeamImages.com

Die drei größten zivilen Flugzeugbauer Airbus, Boeing und Embraer haben sich heute anlässlich des „ATAG Aviation Environment Summit“ in Genf auf eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer erschwinglicher Biotreibstoffe geeinigt. Künftig wolle man Verhandlungen über den Einsatz von alternativen Kraftstoffen mit Regierungen, Produzenten und Interessensvertretern gemeinsam führen.

„Es gibt Zeiten, in denen man gegeneinander antreten, und Zeiten, in denen man kooperieren muss", merkte der Boeing-Chef Jim Albaugh in einer Pressemeldung des US-Flugzeugbauers dazu an. „Zwei der größten Bedrohungen für unsere Industrie sind der Ölpreis und der Einfluss des kommerziellen Luftverkehrs auf unsere Umwelt. Indem wir mit Airbus und Embraer bei nachhaltigen Biokraftstoffen zusammenarbeiten, können wir deren Verfügbarkeit und die Auswirkungen unserer Industrie auf unseren Planeten eindämmen.“

Trotz einer Verkehrszunahme von 45 Prozent in den letzten Jahren, sei der Treibstoffverbrauch dank technischer Innovationen um nur drei Prozent gestiegen. Bis 2020 soll Biosprit laut EU-Vorgabe bereits vier Prozent des gesamten benötigten Kerosins ausmachen.

Autor: Patrick Kritzinger
Das ist der Kurztext zu Patrick Kritzinger.

    Special Visitors

    Italy Air Force / CSX81848
    Aviolet / YU-ANJ
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    Kingdom Of Bahrain / A9C-HMK
    Emirates / A6-EEI
    Thomson Airways / G-FDZG
    Thomson Airways / G-FDZG
    Kingdom of Bahrain / A9C-HMK
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    SCFA / HB-RSC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Herausgeber und Chefredakteur
    Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Jan Gruber

    Leitender Redakteur
    Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Christoph Aumüller

    Redakteur
    Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Philipp Valenta

    Redakteur
    Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

    Michael Csoklich

    Autor
    Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2016 schreibt er als Autor auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.