Friedrichshafen weiterhin in den roten Zahlen

Investitionen und Sondertilgungen belasten das Ergebnis.

Foto: Flughafen Friedrichshafen.

Der Flughafen Friedrichshafen musste das Geschäftsjahr 2018 mit einem Fehlbetrag von 1,9 Millionen Euro abschließen. Dieser kommt laut Airport-Direktion aufgrund von Abschreibungen und Sonderaufwendungen zustande.

Friedrichshafen investierte im Vorjahr 1,4 Millionen Euro und reduzierte den Schuldenstand um 2,1 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Abschreibungen ist positiv und wird mit 1,2 Millionen Euro ausgewiesen. Der Airport zählte im Vorjahr insgesamt 540.782 Passagiere und konnte sich damit gegenüber 2017 um 4,6 Prozent verbessern.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller