Friedrichshafen wartet auf Sun-Air-Entscheidung

Dänischer Carrier lässt sich Zeit.

Dornier 328-Jet (Foto: www.AirTeamImages.com).

Seit dem Grounding der belgischen Regionalfluggesellschaft VLM liegen die innerdeutschen Routen von Friedrichshafen nach Hamburg, Düsseldorf und Berlin-Tegel brach. Bislang fand sich kein Carrier, der bereit ist auf diesen Nischenstrecken ins Risiko zu gehen. Gegen Ende des Vorjahres deutete der Airport von offizieller Seite her an, dass Sun Air of Scandinavia ein Auge auf die Routen geworfen habe.

Seither ist es jedoch ziemlich ruhig geworden. Der Südkurier berichtet nun unter Berufung auf Flughafensprecher Alexander Humer-Hager, dass man die Entscheidung von Sun Air erwarte und noch um ein paar Tage Geduld bitte. Sonderlich eilig dürfte es die dänische Airline offensichtlich nicht haben, denn das Unternehmen, das im Rahmen eines Franchisevertrags unter der Marke British Airways auftritt, gilt in der Branche als äußerst vorsichtig.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
    SCOOT / 9V-OFI
    Air X Charter / 9H-YES
    RADA AIRLINES / EW-450TR
    Aero4M / F-HRAM
    Polaris Aviation Solutions / N737LE
    Qatar Airways / A7-ANB

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller