Frankfurt legte im Jänner zu

Billigflieger beflügeln Fluggastanzahl.

Flughafen Frankfurt am Main (Foto: Fraport AG).

Der größte Airport Deutschlands, Frankfurt am Main, zählte im Jänner diesen Jahres rund 4,6 Millionen Fluggäste. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat entspricht dies einer Steigerung um 7,6 Prozent, wie die Fraport AG am Dienstag in einer Aussendung mitteilte.

Insbesondere der Markteintritt von Low-Cost-Carriern wie Ryanair und Wizzair soll das Ergebnis beflügelt haben, da diese für rund 8,6 Prozent mehr Flugbewegungen gesorgt haben sollen. Federnlassen musste die Fraport AG allerdings auf der Langstrecke, wo man im Jahresvergleich um 2,6 Prozent weniger Reisende zählte. Optimistisch stimmt der Verantwortlichen am Flughafen Frankfurt am Main allerdings der deutlich verstärkte Reiseverkehr im Zuge der Olympiade in Südkorea.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
    SCOOT / 9V-OFI
    Air X Charter / 9H-YES
    RADA AIRLINES / EW-450TR
    Aero4M / F-HRAM
    Polaris Aviation Solutions / N737LE
    Qatar Airways / A7-ANB

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller