Fortschritte beim Mitsubishi MRJ Programm

Start der Produktion von Teilen läuft an

Grafik: Mitsubishi Aircraft

Die Mitsubishi Aircraft Corporation (MJET) hat vorige Woche die Konstruktionsüberprüfung ihres 70/90-sitzigen Jets der Zukunft, MRJ, abgeschlossen und hat bekanntgegeben, dass man nun in die Phase des Erstellens der Produktionszeichnungen übergegangen ist. Noch in diesem Monat sollen die ersten Teile hergestellt werden.

MJET ist im Rahmen des MRJ-Programmes für die Design-Integration verantwortlich. Die Produktion der Komponenten wird von den jeweiligen Programmpartnern durchgeführt. Mitsubishi Heavy Industries (MHI) ist für die Herstellung des Rumpfs, der Tragflächen, des Leitwerks und für die Endmontage verantwortlich.

Der Erstflug des japanischen Regionaljets ist für das zweite Quartal 2012 vorgesehen. Die ersten Auslieferungen plant man für Anfang 2014. Erster Kunde ist die japanische All Nippon Airways. Der MRJ wird mit modernsten Produktionstechniken hergestellt und soll laut den Herstellerangaben 1A-Wirtschaftlichkeit mit einem fortschrittlichen ökologischen Fußabdruck und einem herausragenden Kabinenkomfort vereinen.

Die MRJ-Familie besteht aus dem 70-Sitzer MRJ70 und dem 90-Sitzer MRJ90. Beide Modelle haben die gleichen Flügel, Höhenleitwerke, Systeme und Triebwerke und weisen auch Gemeinsamkeiten beim Typerating, beim Wartungsprogramm und bei den Ersatzteilen auf.

Autor: Manfred Saitz
Das ist der Kurztext zu Manfred Saitz.

    Special Visitors

    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller