Flughafenfreunde Wien: Tunisair-Vortrag zum 70er

Sales-Manager Volker Muhle trat dem Verein bei.

Seit 1976 ohne Unterbrechung zwischen Tunis und Wien unterwegs (Foto: FFW/Martin Dichler).

Am vergangenen Vereinsabend der Flughafenfreunde Wien, präsentierte Tunis Air Sales Manager Volker Muhle vor mehr als 45 interessierten Mitgliedern, den tunesischen Nationalcarrier.

Siebzig Jahre ist es her, dass die staatliche Fluglinie mit Unterstützung von Air France in Tunis gegründet wurde. Auf dem Flughafen Wien blickt Tunis Air mit stolz auf eine lange Geschichte zurück. Seit dem Jahr 1976 bedient man ohne Unterbrechung eine Direktverbindung zwischen Wien und Tunis (derzeit 3x wöchentlich). Nach den Terroranschlägen im Jahr 2015 und den damit zusammen hängenden Einbruch der Passagier & Gästezahlen, erholt sich das Land nun wieder und verzeichnete zuletzt ein starkes Buchungsplus. Mehr als 5,7 Millionen Gäste besuchten im vergangenen Jahr bereits wieder die beliebte Urlaubsdestination im Mittelmeer.


FFW Obmann Martin Dichler und Gernot Kastner (Vize) begrüßen Volker Muhle als neues Mitglied des Vereines (Foto: FFW/Martin Dichler).

Tunis Air konnte an dem wiedergewonnenen Interesse seiner Gäste mit partizipieren und verzeichnete im Jahr 2017 ein Passagierwachstum von +17%  (3.502.475), bei einer Auslastung von 74,4%. Die Charterkapazitäten von Tunis Air verdoppelten sich im gleichen Zeitraum auf 304.834 Passagiere.

Am österreichischen Markt  bietet die Fluglinie ab Wien neben der regulären Linienverbindung nach Tunis auch noch Charterflüge nach Djerba und Monastir an.

Während die Nachfrage in Österreich für Flüge nach Tunesien nur leicht ansteigt, entwickelt sich das Verkehrsaufkommen zu unseren osteuropäischen Nachbarn überaus erfreulich. Mit 41 wöchentlichen Abflügen ab Prag, Brünn, Ostrava, Bratislava und Budapest, bietet Tunis Air ein dichtes Streckennetz nach Tunesien an, dass von den preissensitiven Passagieren gerne angenommen wird.

Sollte die Nachfrage im nächsten Jahr aber gegeben sein, so würde man sich freuen, auch im kommenden Jahr wieder Charterflüge in die österreichischen Bundesländer anbieten zu können, so Volker Muhle.

Für die Flughafenfreunde Wien war der vergangene Abend eine doppelte Bereicherung, so Martin Dichler, Obmann des Vereines: "Volker Muhle hat uns einen interessanten Einblick in die Geschichte von Tunis Air geliefert und wir sind besonders stolz darauf, ihm ab sofort als neues Mitglied in unseren Verein begrüßen dürfen".

Autor: Martin Dichler
Martin Dichler ist Vorsitzender der Flughafenfreunde Wien und schreibt seit Jahren als freier Journalist für diverse Luftfahrt- und Reisemedien.

    Special Visitors

    ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
    SCOOT / 9V-OFI
    Air X Charter / 9H-YES
    RADA AIRLINES / EW-450TR
    Aero4M / F-HRAM
    Polaris Aviation Solutions / N737LE
    Qatar Airways / A7-ANB

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller