Flughafen Wien: Meeresbrise am Airport

Bis 22. September verströmt ein neuer Pop-Up-Markt maritimes Feeling im Terminal 2.

Foto: Flughafen Wien AG

Nach dem Weihnachtsmarkt vor ein paar Monaten wurden am derzeit sonst wenig genutzte Terminal 2 am Flughafen Wien wieder vor kurzem wieder die "Standln" aufgebaut. Statt Lebkuchen und Punsch darf man sich nun aber über Dinge wie Eis oder kühle Drinks freuen. "Seaside Vienna Airport" heißt der Pop-Up-Markt, der noch bis 22. September 2017 im maritimen Stil Vorfreude auf den Urlaub machen soll. Marktstände, Strandkörbe und Designelemente wie etwa ein 50 kg schwerer Anker sollen schon am Airport Strandfeeling erzeugen. In sommerlichem Ambiente ist beispielsweise die "Juice Factory" mit Säften vertreten, "Mrs. Superfood" bietet zucker-/laktosefreie oder vegane Spezialitäten wie etwa Smoothies, Frozen Fruit Cream, Energy Bars, hausgemachten Kuchen, sowie Kaffee und Tee an. Hot Dogs und süße Eiscreme werden am "Crazy Hot Dogs Stand" serviert.

Das ist aber noch nicht alles: Direkt am Markt zur freien Entnahme aufliegende Postkarten mit historischen Aufnahmen vom Flughafen Wien, der Flugzeug-Abfertigung oder alten Flugzeugmodellen, eignen sich zum Versand als erste Urlaubsgrüße vom Airport wie auch als historisches Andenken und Sammlerstück für Luftfahrt-Interessierte. Eine Fotowand lädt außerdem zum Urlaubsfoto direkt vom Pop-Up-Markt ein. "Seaside Vienna Airport" hat täglich von 10:00 bis 16:30 Uhr geöffnet und ist öffentlich zugänglich.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM
    AirExplore / OM-KEX
    EAT Leipzig / D-AEAA
    AirBridgeCargo / VQ-BIA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller