Flughafen Wien lässt Einsatzfahrzeuge versteigern

Vom Feuerwehrauto bis zum Fäkalienwagen.

Symbolfoto: Roman Payer

Wer originales Equipment des Wiener Flughafens sein Eigen nennen möchte, der hat nun im Rahmen einer Auktion von Karner & Dechow die Möglichkeit dazu: Noch bis 26. März 2019 kann man unter anderem für Feuerwehr- und sonstige Einsatzfahrzeuge bieten. Erstere sind zwar mit einem Rufpreis von 90.000 Euro nicht ganz günstig. Bei einem ehemaligen "Airport Operations" BMW X3 wäre man allerdings nach aktuellem Stand schon mit etwas mehr als 2.000 Euro dabei. Zu einem ähnlichen Preis ist derzeit auch ein ausgemusterter Fäkalienwagen der Marke Mercedes Benz zu haben - bislang hat für dieses Auto überraschenderweise noch niemand geboten.

Deutlich günstiger gibt es einen Elektroschlepper (Rufpreis: 430 Euro), ein Hubsteige-Enteisungsfahrzeug (Rufpreis: 150 Euro) oder ein Herrenrad (Rufpreis: 5 Euro). Wer für diese - oder viele andere - Lose bieten möchte, kann dies auf der Website von Karner & Dechow tun. Am 21. März 2019 können die Auktionsgegenstände nach Voranmeldung besichtigt werden.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller