Flottenerweiterungen für slowakische Airlines

Für slowakische Airlines scheint es wieder bergauf zu gehen. Alle Fluglinien erweitern ihre Flotten.

Foto: Samair

Als erstes ist die Regionalairline Danube Wings an der Reihe - sie hat am 30. März 2012 ihre vierte ATR 72 übernommen, welche die Registration OM-VRD erhalten hat. Da die Airline derzeit Flüge ab dem französischen Dôle plant und ein weiteres Flugzeug bei NextJet auf ACMI-Basis (Aircraft, Crew, Maintenance, Insurance) vermietet ist, wird die vierte Maschine benötigt, um die Flüge ab Bratislava zu betreiben. Sie soll bei Danube Wings auch für Ad-hoc-Charter in diesem Sommer eingesetzt werden.

Ein zusätzliches Flugzeug wird demnächst auch die Flotte von AirExplore erweitern. Dabei handelt es sich um eine Boeing 737-400, die aus den Beständen der CSA kommt. Die OK-WGY wurde interesanterweise bereits durch Danube Wings auf ACMI-Basis betrieben, kehrte danach aber zurück zu CSA. AirExplore hat im Winter eine ihrer Boeings an Tonlesap Airlines für ein jahr vermietet, die ex-CSA Boeing 737 wird diese Kapazität ersetzen und wiederum zum Einsatz auf ACMI-Flügen in Europa kommen.

Wachstum ist auch bei Sam Air geplant - hier soll die einzige Boeing 737-400 sogar zwei neue Schwestern bekommen. Genau wie die OM-SAA wuerden die zwei zusätzlichen Boeing 737 vorher von der Qantas betrieben. Beide Maschinen stehen derzeit in Budapest und sollen in den nächsten wochen die Livery der Sam Air erhalten. Sam Air hat Anteile am Chartermarkt von Travel Service übernommen, die durch massive Flugverspätungen im Vorjahr in Ungnade bei Passagieren sowie Reisebüros gefallen ist.

Autor: Maros Marko
Das ist der Kurztext zu Maros Marko.

    Special Visitors

    City Jet / EI-FWA
    Orbest / CS-TRL
    Enter Air / SP-ENL
    Orbest / CS-TRL
    ORBEST / CS-TRL
    Eastern Airways / G-CIXV
    Sprint Air / SP-KPR

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller

    Philipp Valenta