Farnborough: Weitere Airbus Aufträge

ALAFCO CEO Ahmad Al Zabin (rechts) bei der heutigen Zeremonie (Foto: Airbus)

Wie dem größten Konkurrenten Boeing ist es auch Airbus gelungen, auf der International Air Show in Farnborough weitere Verkäufe zu fixieren:

Thai International Airways

Thai Airways hat mit Airbus eine Absichtserklärung für den Kauf von sieben weiteren A330-300 unterschrieben. Die Maschinen sollen demnach ab Ende 2011 zur bestehenden Flotte von bereits 20 A330-300 dazu stoßen. Thai entspricht damit den Programm für eine Verjüngung seiner Flotte im Mittelstreckensegment für den Raum Asien-Pazifik.

Garuda Indonesia

Emirsyah Satar, CEO Garuda Indonesia, und Tom Enders, CEO Airbus, haben heute gemeinsam auf einer Pressekonferenz die Fixbestellung von Garuda Indonesia, Indonesiens Nationalflugline, über sechs weitere Airbus A330-200 bekanntgegeben.

Die neuen Maschinen stoßen ab dem viertem Quartal 2012 zu den vier kürzlich gelieferten Leasingmaschinen vom Typ A330-200 und sechs im Eigenbesitz stehenden A330-300. Ausgestattet mit zwei Passagierklassen und Trent 700 Triebwerken werden die A330-200 im Asien-Pazifik Raum zum Einsatz kommen.

ALAFCO

ALAFCO, internationale Luftfahrt-Leasing- und Finanzierungsgesellschaft mit Sitz in Kuwait, hat heute seine bereits 2007 platzierten und bestätigten Bestellungen von 12 Airbus A350-800 in Bestellungen für das größere A350-900 Modell umgewandelt.

Der A350-900 bietet im Vergleich zur 800-Version 40 Sitzplätze mehr und ist eine von drei aktuellen Versionen für die A350 XWB – Famile.


LAN

LAN Airlines aus Chile, Mitglied von Oneworld, unterschrieb einen Vorvertrag für den Kauf von 50 Airbus Maschinen der A320-Familie, darunter auch zehn Maschinen vom Typ A321, welcher bisher noch nicht von LAN betrieben wird.


Hong Kong Airlines

Einen weiteren Großauftrag konnte Airbus durch die 2006 gegründete Fluggesellschaft Hong Kong Airlines verbuchen. Diese unterschrieb auf der Farnborough Luftfahrtmesse eine Abischtserklärung für die Umwandlung der bestehenden Bestellungen von 15 A330 in Bestellungen für 15 A350 XWB, sowie die Bestellung von zehn weiteren A330-200.

30 Airbus A320 aus einer zurückliegenden Bestellung werden auch noch zur Flotte stoßen. Die neuen Langstreckenmaschinen werden im entstehenden Langstreckennetzwerk zum Einsatz kommen und die Metropole Hong Kong mit Zielen in Europa und Nordamerika verbinden.

Autor: Thomas Scheiber
Das ist der Kurztext zu Thomas Scheiber.

    Special Visitors

    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller