Etihad bei Jat eingestiegen

Totalumbau von Jat Airways durch Etihad

Foto: www.AirTeamImages.com

Etihad Airways wird 49 Prozent der angeschlagenen Jat Airways übernehmen. Gleichzeitig werde dem noch in "Air Serbia" umzubenennenden Unternehmen ein Darlehen in der Höhe von 40 Millionen US-Dollar gewährt. Diese Summe könne mit 01. Jänner 2014 in Eigenkapital umgewandelt werden, wie die beiden Luftfahrtunternehmen am Donnerstag während einer gemeinsamen Pressekonferenz mitteilten. Eine ähnliche Summe werden seitens des serbischen Staates beigesteuert werden. Weitere Darlehen in der Höhe von 60 Millionen US-Dollar sind für Etihad vorstellbar.

Als weiterem Bestandteil des Deals wurde ein auf fünf Jahre vereinbarter Managementvertrag abgeschlossen. Dane Kondic wurde dabei als Chief Executive Officer für Air Serbia vorgestellt. Die bestehende Boeing 737-300 Flotte soll außer Dienst gestellt werden und durch moderne, geleaste Maschinen ersetzt werden. Weitere zehn Norrow-Body-Flugzeuge sollen langfristig bestellt werden, jedoch wurden dazu keine weiteren Details genannt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller