Enter Air übernimmt Mehrheit an Chair Airlines

Die polnische Charterfluggesellschaft hält eine Call-Option.

A319 (Foto: www.airteamimages.com).

Die polnische Charterfluggesellschaft Enter Air wird ihre 49,99-prozentige Beteiligung an Chair Airlines (vormals: Germania Flug AG) auf 80 Prozent aufstocken. Dies bestätigte Enter Air Geschäftsleitungsmitglied Andrzej Kobielski gegenüber dem Branchenportal Aerotelegraph.com.

Einen genauen Zeitpunkt für die Aufstockung nennt der Manager allerdings nicht. Er verweist darauf, dass man sich erst die Entwicklung der Geschäfte anschauen wolle, jedoch auch nicht zu lange warten werde. Der Businessplan sieht vor, dass Chair Airlines im kommenden Jahr schwarze Zahlen einfliegen soll.

Weiters berichtet das Medium, dass unter Berufung auf Pflichtveröffentlichungen und eine Sprecherin von Air Prishtina, dass Enter Air für den 49,99-prozentigen Minderheitsanteil umgerechnet rund 1,77 Millionen Euro bezahlte. Man sicherte sich auch eine Call-Option auf die 80-prozentige Mehrheit.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller