El Al schickt Boeing 767 in Rente

Bis Jänner 2019 werden die letzten vier Maschinen abgegeben.

Früher setzte El Al auch die Boeing 767-200 ein - hier ein Foto aus Wien aus dem Jahr 2004 (Foto: Martin Metzenbauer).

Über Jahrzehnte war die Boeing 767 (neben der 747) - das Rückgrat für die Langstreckenflüge von El Al. Mit kommendem Jänner wird aber endgültig Schluss damit sein, wie El-Al-Chef Gonen Usishkin in einer Aussendung erklärte. Die israelische Airline schickt bis dahin ihre letzten vier 767-300ER (4X-EAJ, 4X-EAL, 4X-EAM, 4X-EAN) in den wohlverdienten Ruhestand bzw. zurück zu den Leasinggebern.

Das Muster wurde bei El Al seit den 1980er-Jahren betrieben - die erste 767-200 wurde bereits 1983 ausgeliefert. Mittlerweile haben sechs Boeing 777-200ER sowie aktuell sieben 787-9 das Gros des Langstreckenverkehrs übernommen - weitere 787 folgen in den nächsten Jahren. Neben der 767 sind auch die Tage der 747 bei El Al bald gezählt - dieses Muster wird ebenfalls in den nächsten Monaten ausgeflottet.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller