El Al schickt Boeing 767 in Rente

Bis Jänner 2019 werden die letzten vier Maschinen abgegeben.

Früher setzte El Al auch die Boeing 767-200 ein - hier ein Foto aus Wien aus dem Jahr 2004 (Foto: Martin Metzenbauer).

Über Jahrzehnte war die Boeing 767 (neben der 747) - das Rückgrat für die Langstreckenflüge von El Al. Mit kommendem Jänner wird aber endgültig Schluss damit sein, wie El-Al-Chef Gonen Usishkin in einer Aussendung erklärte. Die israelische Airline schickt bis dahin ihre letzten vier 767-300ER (4X-EAJ, 4X-EAL, 4X-EAM, 4X-EAN) in den wohlverdienten Ruhestand bzw. zurück zu den Leasinggebern.

Das Muster wurde bei El Al seit den 1980er-Jahren betrieben - die erste 767-200 wurde bereits 1983 ausgeliefert. Mittlerweile haben sechs Boeing 777-200ER sowie aktuell sieben 787-9 das Gros des Langstreckenverkehrs übernommen - weitere 787 folgen in den nächsten Jahren. Neben der 767 sind auch die Tage der 747 bei El Al bald gezählt - dieses Muster wird ebenfalls in den nächsten Monaten ausgeflottet.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller