Dortmund will Piste vollständig nutzen

A321neo-Landungen sollen ermöglicht werden. 

A321neo (Foto: Airbus).

Der Flughafen Dortmund kann derzeit für Landungen nur 1700 Meter seiner 2000 Meter langen Piste nutzen. Das soll sich in Zukunft ändern, denn die östliche Landeschwelle soll um rund 300 Meter in Richtung der Ortschaft Unna-Massen versetzt werden. Ein entsprechender Antrag wurde bereits eingereicht, allerdings muss laut Informationen des WDR der Dortmunder Rat darüber gar nicht abstimmen, da der Airport bereits über eine Genehmigung für eine 2000-Meter-Runway verfügt.

Sinn und Zweck dieser Maßnahme ist, dass künftig auch Maschinen wie der A321neo auf diesem Airport eingesetzt werden können. Die Geschäftsführung soll dabei einer Forderung von Wizzair nachkommen, will aber auch neue Airlines nach Dortmund anlocken. Laut WDR ist der ungarische Billigflieger derzeit größter Anbieter auf diesem Flughafen.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller