Delta bestellt 100 Airbus A321neo

Großteil der Flugzeuge soll in den USA produziert werden.

A321neo ACF in Delta-Farben (Foto: Airbus).

Delta Air Lines hat bei Airbus 100 Exemplare des A321neo in der Airbus Cabin Flex-Konfiguration (ACF) mit PW1133G-JM-Getriebefan-Triebwerke von Pratt & Whitney in Auftrag gegeben. Die US-Fluglinie hat bereits jetzt eine große Flotte von insgesamt 196 Airbus-Flugzeugen in Betrieb: 150 Single-Aisle-Jets der A320-Familie (darunter mehr als 100 A321), 42 A330 und vier A350.

Airbus hat beim A321neo ACF neue Passagiertüren und Verbesserungen am Rumpf eingeführt, wodurch die Kabinenfläche besser genützt werden kann. Das Flugzeug bietet eine Reichweite von 7.400 km und kann als das größte Mitglied der A320-Familie bis zu 240 Passagiere aufnehmen.

Delta betreibt bereits jetzt eine große Airbus-Flotte - darunter mehr als 40 Airbus A330 (Foto: Andy Graf).

Ein großer Teil der A321neo für Delta wird von der Airbus-Endmontagelinie in Mobile, Alabama, ausgeliefert. Die Fluggesellschaft hat seit letztem Jahr bereits 13 in den USA gefertigte Airbus-Flugzeuge übernommen. Das Werk in Alabama produziert vier Flugzeuge monatlich zur Auslieferung an Airbus-Kunden in den USA. Airbus prüft derzeit Pläne zu weiteren Steigerung der Produktion in Mobile.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    AVIACON ZITOTRANS / RA-76502
    German Air Force / 54+15
    Qatar Airways / A7-ALZ
    THAI / HS-TWA
    German Air Force / 14+02
    Italian Air Force / MM62243
    Rossiya Airlines / VQ-BCP

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller