Delta bereitet sich auf Airbus-A220-Betrieb vor

Das erste von 75 Exemplaren für die US-amerikanische Airline hat den Paintshop in Montreal-Mirabel verlassen.

Airbus A220-100 in Delta-Farben (Foto: Delta Air Lines).

Der erste Airbus A220-100 in den Farben von Delta Air Lines hat vor kurzem den Paintshop am Flughafen Montreal-Mirabel verlassen und wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Maschine mit der Kennung N101DU wird im Spätherbst 2018 ihren Erstflug absolvieren.

Ab Anfang 2019 wird Delta dann als erste US-amerikanische Airline die ehemalige C Series in den Flugbetrieb nehmen. Das Skyteam-Mitglied hat insgesamt 75 Exemplare des in Kanada produzierten Regionaljets bestellt - nach Listenpreisen hat die Order einen Wert von mehr als 6 Milliarden US Dollar.

Am US-Markt konnte der Mini-Airbus bislang noch nicht sonderlich erfolgreich reüssieren: Neben Delta hat lediglich Republic Airways das Muster bestellt (40 A220-300).

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller