Croatia bekundet Interesse an BH Airlines

Nach dem Ausstieg von Turkish Airlines hat die bosnische Regierung nun mit Croatia Airlines bereits einen neuen potentiellen Investor für BH Airlines gefunden.

Foto: BH Airlines

Turkish Airlines hat gestern bekannt gegeben, ihre 49 Prozent an der bosnischen Fluggesellschaft BH Airlines an die Regierung unentgeltlich abtreten und die Partnerschaft beenden zu wollen. Einen Airbus A319 habe die türkische Airline bereits aus Sarajewo abgezogen.

Der Grund hierfür wurde nicht genannt, es wird jedoch vermutet, dass der Ausstieg mit den um 43 Prozent dramatisch sinkenden Passagierzahlen in Zusammenhang steht, die mit der Einstellung zahlreicher europäischer Destinationen, darunter auch Wien, einhergingen. Die bosniakisch-kroatischen Behörden halten damit derzeit mehr als 99 Prozent der Anteile an ihrer nationalen Airline.

Inzwischen hat sich jedoch bereits ein neuer Investor gefunden, der an den ehemaligen Anteilen der Turkish Airlines Interesse zeigt: Croatia Airlines. Die Airline aus dem Nachbarland hatte bei der damaligen Ausschreibung, bei der sich Turkish den Zuschlag sicherte, kurzfristig einen Rückzieher gemacht, ist nun aber wieder im Rennen.
BH Airlines betreibt derzeit eine Flotte bestehend aus zwei ATR 72, wobei eine hiervon als „stored“ ausgewiesen ist.

Autor: Patrick Kritzinger
Das ist der Kurztext zu Patrick Kritzinger.

    Special Visitors

    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller