Corendon startet mit neuer Euro-Tochter

Neben der türkischen und niederländischen Corendon hebt die Airline-Gruppe nun mit Corendon Europe mit Sitz in Malta ab.

Corendon Europe fliegt derzeit mit einer einzigen Boeing 737-800 mit der Kennung 9H-TJG (Foto: Corendon).

Die in Antalya beheimatete Ferienfluggesellschaft Corendon hat Zuwachs bekommen: Mit der neu gegründeten Corendon Airlines Europe kommen ab dem heurigen Sommer unter CXI-Flugnummern weitere Strecken zunächst von Deutschland und Österreich nach Griechenland ins Programm. Am 2. Juni 2017 ist es "offiziell" losgegangen - die ersten Flüge starten nun nach Heraklion, und zwar ab Düsseldorf, Leipzig, München, Berlin-Tegel und auch ab Linz. Für den Winter steht das Programm ebenfalls bereits fest. Der Corendon Airlines Europe Jet wird im ägyptischen Hurghada stationiert sein.

"Bereits im letzten Jahr haben wir die Weichen für den Aufbau einer weiteren Fluggesellschaft gestellt, die es uns erlaubt, in Zukunft alternative europäische Strecken aus den wichtigen Kernmärkten Deutschland, Österreich und der Schweiz zu bedienen", so Yildiray Karaer, Eigentümer der Corendon Touristic Gruppe. "Wir freuen uns, dass dieser Prozess nun mit dem Erhalt der Flugbetriebsgenehmigung (AOC) erfolgreich abgeschlossen ist, und wir gemeinsam mit unseren Reiseveranstalter-Partnern die ersten Flüge realisieren können."

Markenauftritt und Angebot des neuen Ferienfliegers mit Sitz in Malta werden dabei identisch sein mit den bereits zur Corendon Touristic Gruppe gehörenden Fluggesellschaften Corendon Airlines (Antalya) und Corendon Dutch Airlines (Amsterdam). Flugzeuge, Crews, Servicekonzept - kurz das gesamte Produkt - wird in Übereinstimmung mit dem bereits bekannten Markenauftritt der Airline mit dem Seestern am Rumpf sein. Corendon betreibt insgesamt 15 Boeing 737-800.

Damit tritt die Marke Corendon bereits im Rahmen von drei Airlines auf: Neben Corendon Airlines (CAI) und Corendon Airlines Europe (CXI) fliegt bereits seit 2011 Corendon Dutch Airlines (CND). "Ein weiteres europäisches AOC unterstreicht Corendons strategische Pläne, ein stabiler und zuverlässiger Charterairline-Partner für alle - Reiseveranstalter und -agenturen sowie Kunden - zu sein, neben den Kernrouten zu und aus der Türkei und neben dem niederländischen Markt, die beide unverändert bleiben", erklärte ein Sprecher der Airline auf Anfrage von Austrian Aviation Net.

Mit Corendon Europe habe man ein flexibles Werkzeug für den sich weiterhin schnell wandelnden touristischen Markt in Europa zur Hand und könne sich damit am besten nach der Nachfrage richten, so der Sprecher. In der ersten Saison wird die Airline eine einzige Boeing 737-800 betreiben, die zuvor im Dienste der türkischen Schwester gestanden ist. In Zukunft könnten aber weitere Einheiten dazukommen.

Die jetzt neu aufgelegten CXI-Flüge mit Corendon Airlines Europe sind buchbar über die Reiseveranstalter FTI, Alltours, LMX, TUI, ETI und DTA Touristik sowie über die angeschlossenen Systeme der Corendon und werden verkaufstechnisch vom Team in Antalya und Deutschland betreut. Unter CAI-Flugnummern operiert Corendon Airlines weiter unverändert die Strecken aus Deutschland und der Schweiz nach Antalya genauso wie Corendon Dutch Airlines unter CND-Flugnummern weiterhin alle Strecken aus und in die Niederlande und Belgien im Auftrag des eigenen Reiseveranstalters betreibt.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Alitalia / EI-EJO
    KlasJet / LY-VTA
    Rhein Mosel Flug / D-FEPG
    Flybe / G-FBEJ
    CENTURION CARGO / N986AR
    ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
    SCOOT / 9V-OFI

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller