Condor-A330 musste in Shannon notlanden

Rauchentwicklung im Cockpit.

Airbus A330 (Foto: Flughafen Düsseldorf).

Condor-Flug DE2116 auf dem Weg von Frankfurt nach Cancun musste aufgrund von Rauchentwicklung im Cockpit auf dem Flughafen Shannon eine Sicherheitslandung einlegen. Der Vorfall ereignete sich laut lokale Medienberichten am Mittwoch ab etwa 15:40 Uhr Lokalzeit.

Die Piloten des Airbus A330 mit der Registrierung G-TCCF setzten einen Mayday-Notruf ab und kehrten über dem Atlantik um und landeten auf dem irischen Airport. Die Maschine war mit 337 Personen besetzt. Ersten Angaben nach sollen fünf Insassen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden sein.

Die Ursache der Rauchentwicklung ist noch unklar und wird derzeit von den zuständigen Behörden ermittelt.



Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 als Redaktionsaspirant für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller