City Airport Train meldet vier Prozent Wachstum

Ebit um 47 Prozent erhöht.

Foto: City Airport Train.

Der City Airport Train, der zwischen Flughafen Wien und Bahnhof Wien-Mitte v.v. verkehrt, beförderte im Geschäftsjahr 2017 rund 1,6 Millionen Fahrgäste. Im Vergleich mit der Vorperiode entspricht dies einem Zuwachs um rund vier Prozent.

Die Umsatzerlöse stiegen um 5,5 Prozent auf 13,3 Millionen Euro. Das Ebit wird mit 2,8 Millionen Euro beziffert und liegt damit um 47 Prozent über dem Wert des Geschäftsjahres 2016. "Wir können mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden sein! Neben einem positiven wirtschaftlichem Ergebnis haben wir auch die Servicequalität weiter verbessert und das spiegelt sich in den Kunden- und Umsatzzahlen wider", bilanzieren die CAT-Geschäftsführer Michael Forstner und Michael Zach zufrieden.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller