China Airlines fliegt öfter nach Wien

Vorerst zeitlich begrenzt sechs wöchentliche Rotationen mit dem Airbus A350-900.

Airbus A350 von China Airlines (Foto: Thomas Ramgraber).

Seit dem Jahr 2005 ist China Airlines zwischen Wien und Taipeh unterwegs - und dies offenbar recht erfolgreich: In den letzten vierzehn Jahren wurde das Angebot immer wieder erweitert, derzeit fliegt die größte Taiwanesische Airline bereits fünfmal pro Woche zwischen den beiden Hauptstädten. Seit Anfang 2017 setzt die Fluglinie dazu auch ihr Flaggschiff Airbus A350-900 ein.

Von 19. September bis 25. Oktober 2019 wird die Airline vorerst temporär sogar sechsmal pro Woche zwischen Wien und Taipeh fliegen. "So können wir noch mehr unserer ausgezeichneten Anschlussflüge über Taipeh hinaus nach zum Beispiel Bali, Hongkong, Seoul, zu unseren zwölf japanischen Destinationen sowie nach Sydney, Melbourne, Brisbane und Auckland anbieten", erklärte Walter T. Negri, China Airlines Sales Manager Austria and CEE Countries, gegenüber AviationNetOnline.

Bei der zeitlich begrenzten Aufstockung bleibt es allerdings möglicherweise nicht: "Sollten sich die sechs Rotationen pro Woche heuer bewähren, haben wir gute Chancen, sechs wöchentliche Rotationen auch 2020 dauerhaft zu bekommen", so Negri.

Für den Flughafen Wien stellt der Ferne Osten derzeit den am stärksten wachsenden Langstreckenmarkt dar - im Jahr 2018 wuchs dieser gemessen an der Passagierzahl um mehr als ein Drittel. Taipeh gehört ab Wien zu den Top-Interkont-Destinationen: 2017 lag die Taiwanesische Hauptstadt nach Bangkok auf Rang 2 der ab Wien angebotenen Langstreckenziele. Neben China Airlines fliegt auch EVA Air auf der Strecke - teilweise nonstop und teilweise mit einer Zwischenlandung in Bangkok.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller