Bundesheer: Adieu, Klagenfurt!

Militärische Nutzung des Kärnten Airports wird mit Jahresende endgültig eingestellt.

Am Flughafen Klagenfurt dürfte es in Zukunft noch ruhiger werden (Foto: Martin Metzenbauer).

Das österreichische Bundesheer wird den auf dem Flughafen Klagenfurt unterhaltenen Hubschrauberstützpunkt mit Jahresende auflassen. Der Abtransport der Geräte soll laut Landesrat Gerhard Köfer bereits Mitte Oktober beginnen. Eine entsprechende Anordnung des Verteidigungsministeriums sehe die Einstellung der militärischen Nutzung vor.

Die "Kleine Zeitung Kärnten" berichtet, dass sich das Bundesheer durch die Auflassung des Stützpunkts pro Jahr rund 40.000 Euro an Betriebskosten ersparen würde. Das in Klagenfurt stationierte Fluggerät solle nach Aigen im Ennstal verlegt werden. Gegen den Beschluss aus Wien hegt sich nun heftige Kritik aus allen politischen Parteien Kärntens. Die Rede ist unter anderem von grober Fahrlässigkeit, da befürchtet wird, dass im Katastrophenfall rechtzeitiges Eingriffen nicht möglich sein könnte.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller