Budapest knackt 13-Millionen-Marke

2017 war erneut ein Rekordjahr für den Budapest Airport, der sich zu einem der am schnellsten wachsenden Flughäfen Europas gemausert hat.

Foto: Budapest Airport

Mit 13 Millionen Passagieren nutzten im vergangenen Jahr mehr Fluggäste als je zuvor den Budapester Flughafen. Zum dritten Mal in Folge konnte ein zweistelliges Wachstum beim Passagieraufkommen verzeichnet werden; 2017 gab es so ein Plus von rund 14 Prozent. Zwischen April und Dezember nutzten erstmals mehr als eine Million Fluggäste monatlich die Drehscheibe Ungarns. Auch die Fracht entwickelte sich mit einem Plus von 13 Prozent erfreulich.

Neben der Anzahl der Frequenzen wuchs auch die Destinationsvielfalt am Flughafen Budapest beachtlich. So wurden Ende 2017 von 44 Gesellschaften mehr als 850 direkte Flüge pro Woche zu 125 Zielen in 45 Ländern angeboten. 25 Routen wurden im vergangenen Jahr neu aufgenommen.

So soll es nun auch 2018 weitergehen. Bislang kann sich der Flughafen bereits über die Ankündigung von acht neuen Verbindungen freuen. Dabei sind die langersehnten Flüge der LOT nach New York JFK sowie Chicago und die neue American Airlines-Rotationen nach Philadelphia besonders hervorzuheben. Die Flüge beider Airlines laufen, wie berichtet, im Mai an. Seit Anfang der Woche tritt EasyJet zudem mit Flügen nach Berlin Tegel in die Fußstapfen der Air Berlin. Diverse neue Verbindungen haben auch Wizz Air und Ryanair geplant.

Special Visitors

ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
SCOOT / 9V-OFI
Air X Charter / 9H-YES
RADA AIRLINES / EW-450TR
Aero4M / F-HRAM
Polaris Aviation Solutions / N737LE
Qatar Airways / A7-ANB

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller