Boeing und Embraer sprechen nur über Verkehrsflugzeuge

Rüstung und Business Jets sollen nicht in ein Joint-Venture eingebracht werden.

Embraer 170 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Flugzeugbauer Boeing und Embraer planen laut einer Börsenmitteilung der Brasilianer die Errichtung einer gemeinsamen Gesellschaft, wobei hinsichtlich der möglichen Beteiligungsverhältnisse noch keine konkreten Angaben gemacht wurden. Seitens Embraer ist allerdings nur der Bereich kommerzielle Verkehrsflugzeuge betroffen.

Das bedeutet, dass der militärische Bereich und die Produktion von Businessjets seitens der Brasilianer nicht in das Joint-Venture eingebracht werden soll. Boeing dürfte insbesondere an der E2-Reihe großes Interesse haben, da sich Hauptkonkurrent Airbus den Zugriff auf das im direkten Wettbewerb stehende Bombardier-CS-Produkt sicherte.

Embraer ist seit einigen Jahren Marktführer im Bereich von Regionaljets. Insbesondere die E-Jet-Reihe mit den Modellen E170 bis E195 gilt als besonders erfolgreich. Boeing strebte eine vollständige Übernahme des gesamten Konzerns an, da man selbst dieses Marktsegment nicht mehr abdeckt. Die U.S.-Amerikaner zogen sich insbesondere durch die Produktionseinstellung der von McDonnell Douglas entwickelten Modelle, darunter die MD-95, nach der Fusion als 717 vermarktet, aus diesem Bereich komplett zurück. Durch den Bombardier-Airbus-Deal bezüglich der C-Series sieht man sich seitens Boeing nun unter Zugzwang. Die brasilianische Regierung ist allerdings so ganz und gar nicht daran interessiert, dass Embraer vollständig verkauft wird, weshalb nun Möglichkeiten für ein Joint-Venture ausgelotet werden.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    Qatar Airways / A7-ALZ
    THAI / HS-TWA
    German Air Force / 14+02
    Italian Air Force / MM62243
    Rossiya Airlines / VQ-BCP
    Spain Air Force / T18-3
    French Air Force / F-RAFC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller