Boeing 747-400 von UPS in Dubai verunglückt

Letztes Update: 4.9.2010, 20:40Uhr.

Foto: www.airteamimages.com

Am Freitag kurz nach 18 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit ist im Anflug auf Dubai bei einer notfallmäßigen Rücklandung eine Boeing 747-400 des Expressfrachtunternehmens UPS (N571UP) abgestürzt. Die Absturzstelle des Jumbos befindet sich etwa 25 Kilometer südlich des Zentrums von Dubai in unbebautem Gebiet unweit eines Militärsturzpunktes. Beide Piloten kamen bei dem Absturz ums Leben.

Die Maschine war um etwa 18:40 Ortszeit in Dubai als Flug UPS 6 nach Köln gestartet. Gut 200 Kilometer nördlich von Dubai meldete die Crew ein Feuer im Cockpit und erklärte Flugnot. Die Piloten wollten nach Dubai zurückkehren.

Laut Aussagen von Piloten, die sich auf der selben Frequenz befunden hatten, meldeten die Piloten wegen des Rauchs im Cockpit Schwierigkeiten, die Instrumente abzulesen. Etwa 20 Minuten nach dem Umdrehen verschwand die Maschine von den Radarschirmen und ging beim Absturz südlich von Dubai in Flammen auf.

Special Visitors

Jet2.Holidays / G-JZHM
Laudamotion / OE-LOB
Private Wings Aviation / D-CITO
Hainan AL / B2739
VIETNAM AL. / VN-A868
AlbaStar / EC-NAB
Armée de l'Air / F-RADA

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller