Bodensee-Airport freut sich mit Germania

Germania besuchte den Bodensee-Airport Friedrichshafen mit einer Boeing 737 mit Jubiläumssonderlackierung „30 Jahre Germania“.

V.l.n.r.: Andreas Humer-Hager (Marketing & Unternehmenskommunikation Flughafen Friedrichshafen GmbH), Katrin Foderer (Flugbegleiterin Germania), Claus Altenburg (Director Sales Germania), Claus-Dieter Wehr (Geschäftsführer Flughafen Friedrichshafen GmbH), Gesine Schuhriemen (Flugbegleiterin Germania). (Foto: Bodensee Airport).

Anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens schickt Germania zur Zeit eine Boeing 737 mit einer grünen Sonderlackierung durch die Gegend. Auch der Bodensee-Airport Friedrichshafen begrüßte die Maschine und unterstreicht damit die strategische Zusammenarbeit zwischen den beiden Partnern. Der Look der B737 kombiniert den traditionellen Germania-Anstrich mit neuen Elementen und wird von einem frischen grünen Anstrich dominiert.

Erstmals wurde auch der Winterflugplan 16/17 für den Bodensee-Airport Friedrichshafen präsentiert. Insgesamt acht Abflüge pro Woche sind ab November 16 geplant. Wichtigste Neuerung ist, dass Palma de Mallorca den gesamten Winter mit Abflügen am Freitag und Montag angeboten wird, zusätzlich bleiben die Verbindungen nach Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa und Madeira im Flugplan. 

Bereits für den aktuellen Sommerflugplan hat Germania ihr Angebot am Bodensee-Airport erweitert. Mit täglichen Flügen wird Mallorca optimal angebunden und ermöglicht somit eine individuelle Reiseplanung für die beliebte Baleareninsel. Und für diejenigen, die es in den kühleren Norden zieht, gibt es ein deutlich ausgefalleneres neues Ziel; Island kann erstmals zweimal pro Woche mit bequemen Nonstop-Flügen nach Keflavik erreicht werden. Erstmals wird auch Varna als Ausgangspunkt für Urlaubsziele an der bulgarischen Schwarzmeerküste angeflogen. Außerdem bietet Germania Flüge nach Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Kreta, Kos, Rhodos, Antalya und Kayseri an. 

Claus Altenburg, Germania Director Sales: “Seit nunmehr 30 Jahren macht Germania Reisenden den Aufenthalt in der Sonne, Ausflüge in spannende Städte oder die Besuche bei Familie und Freunden zu einem besonderen Erlebnis. Und das feiern wir in diesem Jahr – als vor drei Jahrzehnten das erste grün-weiße Flugzeug abhob, war damit auch der Grundstein für bequemes Reisen von regionalen deutschen Abflughäfen gelegt. Der Bodensee-Airport Friedrichshafen spielt dabei eine wesentliche Rolle. Das kommt auch durch die ganzjährige Stationierung einer Boeing 737 in Friedrichshafen zum Ausdruck. Wir freuen uns, den Fluggästen in der Bodensee-Region Verbindungen zu elf Zielen im Sommer und fünf attraktiven Destinationen im Winter 16/17 anbieten zu können.“ 

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH: „Mit Germania haben wir einen zuverlässigen Partner am Bodensee-Airport, der die sich hier bietenden Marktchancen in der Vier-Länder-Region systematisch nutzt und konsequent ausbaut. Unsere Kunden profitieren von einer umfangreichen Auswahl an bequemen Flugverbindungen ab dem Bodensee-Airport Friedrichshafen, also direkt vor der Haustür.“ 

Autor: Christoph Aumüller
Redakteur
Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Special Visitors

    Lufthansa Cargo / D-ALCB
    Easyjet / G-UZHA
    I-fly / EI-GCU
    Easyjet / G-EZWT
    Kutus Limited / M-HHHH
    K5 Aviation / D-ALXX
    Funair Corp. / N737AG

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller