Bodenpersonal: Lufthansa und Verdi einig

Mehr Lohn für rund 28.000 Beschäftigte.

Boeing 747-8 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Gewerkschaft Verdi und Lufthansa schlossen am Mittwoch für rund 28.000 Bodenmitarbeiter von Lufthansa, Lufthansa Technik, Lufthansa Cargo und LSG Sky Chefs neue Tarifverträge ab, die eine Laufzeit von 33 Monaten haben und bis zu sechs Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten vorsehen. Die Zustimmung der zuständigen Gremien steht laut Lufthansa noch aus.

Die Vergütungserhöhung erfolgt in zwei Schritten: Am 1. Februar 2018 um drei Prozent, sowie am 1. Mai 2019 um weitere bis zu drei Prozent. Die zweite Erhöhung erfolgt abhängig von der geschäftsfeldspezifischen adjusted EBIT-Marge, wobei eine Steigerung von mindestens 1,8 Prozent – unabhängig von der erreichten Marge – garantiert wird. Damit trägt der Tarifabschluss der wirtschaftlichen Entwicklung der Konzerngesellschaften Rechnung. Für die Beschäftigten von Lufthansa Technik erfolgt die erste tabellarische Erhöhung nicht prozentual, sondern in Form eines entsprechenden einheitlichen Festbetrages. Damit trägt der Abschluss einer Forderung von Verdi Rechnung. Für die Auszubildenden des Konzerns erfolgt in allen Geschäftsfeldern jeweils zum 1. Februar 2018 und zum 1. Mai 2019 eine Erhöhung der Vergütung um 40 Euro.

"Mit diesem variablen Vergütungsmodell berücksichtigen wir die wirtschaftliche Situation unserer einzelnen Geschäftsfelder. Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit Verdi einen langfristigen Tarifvertrag auch für unsere größte Beschäftigtengruppe abschließen konnten. Damit haben wir für alle großen Mitarbeitergruppen der Lufthansa in Deutschland Tariffrieden erzielt", erklärt Lufthansa-Vorstandsmitglied Bettina Volkens.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    TITAN / G-POWC
    Royal Air Force / ZH882
    USAF United States Air Force / 92-9000
    USAF United States Air Force / 92-9000
    UNITED STATES OF AMERICA / 92-9000
    Lufthansa Cargo / D-ALCB
    Easyjet / G-UZHA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller