Bei Airbus wird es etwas teurer

Listenpreise werden heuer moderat angehoben.

Von A318 bis A380: Airbus hat für jedes (sehr große) Börserl das passende Flugzeug (Preise in Millionen US-Dollar, Quelle: Airbus).

Der europäische Luftfahrtkonzern hat seine Listenpreise leicht angehoben: Um durchschnittlich rund ein Prozent sind die Flugzeuge heuer teurer als im Vorjahr. Die Preispalette bewegt sich von 75,9 Millionen US-Dollar für einen A318 bis zu 436,9 Millionen US-Dollar für einen  A380. Allerdings handelt es sich bei den Listenpreisen eher um hypothetische Angaben - in Wirklichkeit zahlen die Airlines meist deutlich weniger für ihre Flugzeuge. Diese echten Verkaufspreise sind allerdings meistens ein bestgehütetes Geheimnis und werden nicht kommuniziert. Laut Insidern dürfte sie allerdings in vielen Fällen um zumindest ein Viertel unter den veröffentlichten Listenpreisen liegen.

Listenpreise für Airbus-Flugzeuge 2016 und 2017 in Mio. US-Dollar (Quelle: Airbus).

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAA
    EVA Air / B-16701
    Royal Jordanian / JY-BAE
    Astra Airlines / SX-DIZ
    SAS Scandinavian Airlines / OY-KBO
    Air Berlin / D-ABDU
    easyJet / G-EZPC
    Emirates / A6-EUA
    Austrian Airlines / OE-LGM
    Emirates / A6-EUA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Herausgeber und Chefredakteur
    Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Jan Gruber

    Leitender Redakteur
    Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Christoph Aumüller

    Redakteur
    Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Philipp Valenta

    Redakteur
    Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

    Michael Csoklich

    Autor
    Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2015 leitet er den LG für Wirtschaftsjournalismus in Krems, ist Moderator, Querdenker und arbeitet als freier Journalist für die Kleine Zeitung. Und seit 2016 schreibt er als Luftfahrtspezialist auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.