BA-Franchisenehmer Comair setzt auf Lufthansa Technik

Total Technical Support für die Boeing-737-Flotte.

Boeing 737-800, betrieben von Comair (Foto: www.AirTeamImages.com).

Lufthansa Technik unterstützt die südafrikanische Fluggesellschaft Comair Limited mit technischen Leistungen und einem integrierten Flottenmanagement. Am 22. Mai 2019 wurden bereits die ersten beiden lokalen Standorte von Lufthansa Technik in Johannesburg und Kapstadt eröffnet.

Die Airline hat Lufthansa Technik mit einem Total Technical Support für ihre Boeing-737-Flotte beauftragt. Die Vereinbarung beinhaltet, dass unter dem Namen Technical Operations Management bekannte integrierte Flottenmanagement, Engineering-Leistungen, die Versorgung mit Verbrauchsmaterial eine integrierte Komponentenversorgung als Teil eines Total Component Support und die Errichtung lokaler Wartungsstationen. Die komplette technische Unterstützung für die erste Boeing 737-800 von Comair begann bereits Mitte Mai 2019.

Die südafrikanische Comair führt ihre Flüge im Regelfall nicht unter eigener Marke durch, sondern ist einer von weltweit zwei Franchisenehmern der British Airways. Weiters wird das Kuala-Brand genutzt, das im Billigflugsegment angesiedelt ist. Die Zusammenarbeit zwischen British Airways und Comair besteht in der heutigen Form seit 1996. Derzeit betreibt der südafrikansiche Carrier 17 Maschinen unter dem BA-Brand und elf weitere unter der Marke des Billigfliegers Kuala. "Wir haben bereits zuvor mit Lufthansa Technik zusammengearbeitet und sehr gute Erfahrungen mit der Arbeit des Unternehmens gemacht. Unsere Flotte und unser Flugbetrieb werden von effektiveren  Instandhaltungsprozessen profitieren. Das bedeutet weniger Standzeit  für unsere Flugzeuge", kommentiert Erik Venter, Chief Executive  Officer von Comair. "Diese Partnerschaft ist ein wichtiger  Bestandteil der laufenden Flottenerneuerung von Comair. Wir betreiben bereits die modernste und effizienteste Flotte in Südafrika - und  unsere Partnerschaft mit Lufthansa Technik wird diese Position zum  Vorteil unserer Kunden, Investoren und anderer Interessenvertreter  weiter verbessern."

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller